Erstmals ist eine enge Zusammenarbeit der Kunstgeschichtlichen Gesellschaft zu Berlin mit dem Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität Berlin vereinbart worden. Zukünftig finden auch gemeinsame Veranstaltungen in Hörsälen der Universität statt. Die Kunstgeschichtliche Gesellschaft als ein Forum, das über Ausstellungen, Neuerwerbungen, Restaurierungen und wissenschaftliche Projekte der Museumsinstitutionen in Berlin informiert, möchte auf diese Weise dazu beitragen, vor allem den Nachwuchs im Fach an die Tätigkeitsfelder der Museen heranzuführen.

Die Vorträge am 25. Januar und 6. April verstehen sich gleichzeitig als Beiträge zum 150. Todestag des Landschaftsarchitekten Peter Joseph von Lenné (1789-1866).

28. September, Kunstgewerbemuseum, Schloss Köpenick, 16.00 Uhr

Kuratorenführung durch Achim Stiegel in der Ausstellung „Lob der Guten Herrschaft. Die Lackkunst des Gérard Dagly im Berliner Schloss“

 

7. Oktober, Gemäldegalerie, Kulturforum, 16.00 Uhr

Kuratorinnenführung durch Maria Lopez Franjul y Diez de Corral in der Ausstellung „El Siglo de Oro. Die Ära Velázquez“

 

27. Oktober, WerkBundHaus, 16.00 Uhr

Kuratorinnenführung durch Bettina Held in der Ausstellung „bauen und wohnen. Die Geschichte der Werkbundsiedlungen“

 

17. November, Kunstgewerbemuseum, Kulturforum, 16.00 Uhr

Kuratorinnenführung durch Claudia Kanowski in der Ausstellung „KPM. Bildhauerkunst im Kleinformat. Die Berliner Plastik in Porzellan von 1751 bis 1825“

 

15. Dezember, Gobelin-Saal des Bode-Museums, 18.00 Uhr

Jan Mende, Berlin: Karl Friedrich Schinkel und das Schöne im Alltag. Entwürfe für die Tonwarenfabrik Feilner

 

12. Januar, Bode-Museum, 17.00 Uhr

Kuratorenführung durch Volker Krahn in der Ausstellung „Canova und der Tanz“

 

25. Januar, Humboldt-Universität Berlin, Hauptgebäude, Hörsaal 3075, 18.00-21.00 Uhr

Frank Druffner, Berlin: Bewahren und verändern – Der englische Landsitz im 18. Jahrhundert

Ute Engel, München: "Briefe eines Verstorbenen". Fürst Pücklers Reise durch England zwischen Mittelalter und Moderne

 

23. Februar, Gobelin-Saal des Bode-Museums, 18.00 Uhr

Lena Rebekka Rehberger, Leipzig: Karl Friedrich Schinkels gusseiserne Grabmalkunst

 

23. März, Gobelin-Saal des Bode-Museums, 18.00 Uhr

Dieter Köcher, Berlin: Die Untersuchungen an den Skulpturen der Triumphkreuzgruppe aus der Naumburger Moritzkirche

 

6. April, Gobelin-Saal des Bode-Museums, 18.00 Uhr

Hartmut Dorgerloh, Potsdam/Berlin: Teufelsbrücke und Stalinrasen. Preußische Schlösser und Gärten rund um die Glienicker Brücke als Welterbe und Geschichtslandschaft

 

19. Mai, Studienfahrt nach Gotha mit Besichtigung des Schlossmuseums

Mit Schwerpunkt auf der Sammlung von Ostasiatica und der Skulpturen von Jean-Antoine Houdon

   

6. Juli, Gobelin-Saal des Bode-Museums, 18.00 Uhr

Peter Stephan, Potsdam: Das Nationaldenkmal als Vollendung des Berliner Schlosses und Teil der Museumsinsel

 

Der Termin wird hier bekanntgegeben

Kai Kappel, Berlin: Die Gartenstadt Falkenberg – ein Laboratorium der Moderne